Kennzeichnung und Hausanschlüsse

Zur Löschwasserentnahme, Leitungsspülungen und Druckprüfungen sind in Abständen von etwa 100m Hydranten in die Rohrleitungen eingebaut. Hydranten sind an ihrer ovalen Form und dem eingegossenen Wort „HYDRANT“ zu erkennen und häufig auf Bürgersteigen und im Straßenbereich anzutreffen. Um die in das Rohrnetz eingebauten Armaturen (Hydranten, Schieber, Hausanschlussventile) auch bei Schneefall und Verschmutzungen auffinden zu können, werden Hinweisschilder an Hauswänden, Zäunen oder besonderen Pfählen angebracht. In manchen Fällen ist sogar der Deckel mit dem „W“ bei den Wasserschiebern so gedreht, dass wenn der Buchstabe richtig orientiert ist, man direkt in die Richtung des Hausanschlusses schaut!

Beispiel Hydrantenschilder: Weiß mit rotem Rand und schwarzen Zahlen. Die Zahl hinter den Buchstaben bezeichnet den Innendurchmesser der Leitung in Millimetern. Die Zahlen und die T-förmigen Richtungszeichen geben die Entfernung der Armatur vom Schild in Metern an. In diesem Beispiel ist der Hydrant mit Innendurchmesser 250mm 8,3m rückwärts und 1,7m rechts zu finden. Bei Rohrbrüchen oder Feuerwehreinsätzen sind diese Schilder unverzichtbar!