Unser Auftrag

Die Gewässer als Lebensader der Region.

Wasser ist elementarer Bestandteil des täglichen Lebens. Hochqualitatives  Trinkwasser in ausreichender Menge und eine sichere Abwasserentsorgung sind entscheidende Faktoren für die hohe Lebensqualität in unserer Region.

Durch fortwährende Optimierung und kontinuierliche Verbesserung der erbrachten Umweltschutzleistungen und der für nachfolgende Generationen ausgerichteten Entwicklung des Zweckverbandes werden die gesetzlichen und behördlichen Anforderungen voll erfüllt.

Dabei trägt der Zweckverband wesentlich zum erfolgreichen Gewässerschutz, Umweltschutz und dem daraus resultierenden hohen Freizeitwert im Verbandsgebiet bei.

Leistungsangebot

Kanalfernauge zur Inspektion der Abwasserkanäle.

Für die Bürgerinnen und Bürger der Region gestaltet der Zweckverband zusammen mit seinen Mitgliedsgemeinden ein komplettes Leistungsangebot rund um die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung, welches kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt wird.

Dabei versteht sich der Zweckverband AMME als modernes, serviceorientiertes kommunales Unternehmen, welches die Kundenzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit in den Mittelpunkt stellt. Der Zweckverband handelt nachhaltig und im Gegensatz zu privaten Unternehmen nicht gewinnorientiert.

Regelmäßige Inspektion, Prüfung und Spülung der Hydranten und Schieber im Trinkwassernetz.

Fortwährende Modernisierungen und Werterhalt der Leitungsnetze und Sonderbauwerke garantieren technisch bestmögliche Versorgungs- und Entsorgungssicherheit. Voraussetzung hierzu ist eine kontinuierliche Instandhaltung, die die Erhaltung des funktionstüchtigen Zustands der Betriebsmittel und Anlagen gewährleistet.

 

„Ver- und Entsorgungssicherheit und Werterhalt durch regelmäßige
Inspektion der Abwasserkanal- und Trinkwasserleitungsnetze.“

Organisation

Betriebsleitstelle zur Fernüberwachung und –wartung der Abwasser- und Trinkwassernetze.

Die Bündelung von Organisation, Fachwissen und Technik im Zweckverband AMME ermöglicht eine effiziente und kostengünstige Art der Betriebsführung. Die über Betriebsführungsverträge vom Zweckverband betreuten Leitungsnetze und Bauwerke bleiben nach wie vor Eigentum der rechtlich zuständigen Kommune.