Rechen

In der Rechenanlage werden Grobstoffe und partikuläre Schmutzstoffe aus dem Abwasserstrom entfernt, maschinell entwässert und bis zur Abholung durch einen Entsorger in einem Container zwischengelagert.

Der Rechen besteht meist aus einem Grobrechen und einem Feinrechen. Dabei ist der Feinrechen durchgängig in Betrieb und der Grobrechen wird nur bei höheren Durchflussmengen zugeschaltet.

In dieser Stufe werden dem Abwasser auch viele größere Verschmutzungen entzogen, besonders Kunststoffe und andere Verschmutzungen, die biologisch nicht abbaubar sind.

Nach der Grobreinigung in der Rechenanlage fließt das zu reinigende Abwasser in den Sand- und Fettfang.